Ordination

Infos

Die enge Zusammenarbeit von Kardiologen und Neurologen in einer Ordination ist vor allem in der Abklärung und Behandlung der Arteriosklerose zur Vorbeugung von Herzinfarkt bzw. Schlaganfall sinnvoll. Insbesondere nach bereits durchgemachtem Herzinfarkt oder Schlaganfall ist die Gefahr weiterer kardiologischer oder neurologischer Erkrankungen erhöht, entsprechend wichtig ist eine optimale Behandlung der Risikofaktoren wie z.B. Bluthochdruck und Cholesterinerhöhung, ebenso wie eine optimale Rehabilitation.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auch in der Ursachensuche bei Schwindel und plötzlicher Bewusstlosigkeit, die sowohl bei Erkrankungen des Herzens als auch bei neurologischen Erkrankungen auftreten können.

 

Parkplatzmöglichkeit

öffentliche Parkplätze

 

Zahlungsmittel

Barzahlung und Rechnung

 

Wahlarztinformation

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten!

Krankenversicherte in Österreich können für ärztliche Hilfe auch einen Wahlarzt in Anspruch nehmen. Im Gegensatz zu den sogenannten Kassenärzten besteht beim Wahlarzt keine direkte Verrechnung mit Ihrer Krankenkasse.

In Abhängigkeit von Art und Anzahl der Untersuchungen erhalten Sie nach Abschluss der Behandlung eine Honorarnote. Die entstanden Kosten werden von Ihnen beglichen und können dann bei Ihrer Versicherung zum Rückersatz eingereicht werden. Eine aktuelle Preisinformation liegt in der Ordination auf.

Die Höhe der Rückerstattung ist von Ihrer Versicherung abhängig und deshalb von Kasse zu Kasse unterschiedlich, Ihre Versicherung gibt Ihnen dazu genauere Informationen.

Folgende Informationen benötigt die Krankenkasse für den Rückersatz von Wahlarztrechnungen:

  • Honorarnote mit Zahlungsbeleg (Bestätigung oder Zahlschein)
  • Versicherungsnummer und Adresse
  • Ihre Kontodaten bzw. Bankverbindung
  • Ärztliche Überweisung bei Honorarnoten von Facharzt für Radiologie, Pathologie oder Labormedizin

Auf Ihrer Honorarnote meiner Ordination haben Sie zur Vereinfachung in der Fußzeile die Möglichkeit Ihre Bankverbindung für den Kostenrückersatz der Krankenkasse anzugeben.

Vorteile beim Wahlarzt:

  • Flexible Ordinationszeiten
  • Geringe Wartezeiten
  • Mehr Zeit für Untersuchung und Gespräch
  • Individuelle Betreuung jedes einzelnen Patienten
  • Für jeden Patienten zugänglich und frei wählbar

Wahlarztrezepte:
Rezepte von Wahlärzten müssen von der zuständigen Krankenkasse bewilligt werden. Die meisten Apotheken übernehmen aus Kulanzgründen für Sie die Genehmigung bei der jeweiligen Krankenkasse. Die Genehmigung spezieller Medikamente bei Ihrer Versicherung übernehmen wir für Sie.

Überweisungen:
Überweisungen zum Radiologen insbesondere CT oder MRT-Untersuchungen bedürfen einer Genehmigung durch die zuständige Kasse, das Einholen dieser Genehmigung übernehmen wir gerne für Sie.

Datenschutz:
Gemäß Datenschutzgrundverordnung DSGVO 2016 weisen wir darauf hin dass Ihre Daten mit größter Sorgfalt behandelt werden. Die elektronische Datenübertragung zu Ihrem Hausarzt erfolgt durch speziell abgesicherte und verschlüsselte Datenverbindungen. Sollten Sie eine Befundübermittlung an eine private E-Mailadresse wünschen ist hierzu eine Zustimmungserklärung zur Datenverarbeitung erforderlich. Entsprechende Formulare liegen in der Ordination auf.

 

Dr. Franz Gebetsberger aktualisiert am 01.03.2019

www.herz-u-hirn.at – Dr. Gebetsberger – Dr. Hatschenberger herz-bild

Bildergalerie

  • IMG_5147
  • IMG_5175
  • IMG_5177
  • IMG_5180
  • www.herz-u-hirn.at - Ordination 001
  • www.herz-u-hirn.at - Ordination 003
  • www.herz-u-hirn.at - Ordination 101
  • www.herz-u-hirn.at - Ordination 102
  • www.herz-u-hirn.at - Ordination 103
IMG_51471 IMG_51752 IMG_51773 IMG_51804 www.herz-u-hirn.at - Ordination 0015 www.herz-u-hirn.at - Ordination 0036 www.herz-u-hirn.at - Ordination 1017 www.herz-u-hirn.at - Ordination 1028 www.herz-u-hirn.at - Ordination 1039